Start Aktuell Nachrichten Henry Struck liest am besten
Henry Struck liest am besten
Donnerstag, 11. Februar 2016 um 15:08 Uhr

Der Schüler des König-Wilhelm-Gymnasiums hat sich gestern beim von der Bücherei Brandt und dem Börsenverein des  Deutschen Buchhandels organisierten Wettbewerb gegen eine starke Konkurrenz durchgesetzt – denn alle zwölf Teilnehmerhaben unter Beweis gestellt, dass sie zurecht am Kreisentscheid teilnehmen durften. Besonders beeindruckend fand die Jury mit Claudia Büker (Stadtbücherei) und Frauke Reede (Berufskolleg) sowie Medienvertretern den zweiten Auftritt von Henry Struck, der nun beim Bezirksentscheidantreten darf.

In dieser Runde mussten die Kinder einen Fremdtext (Martyn Fords »Die Wunschbox«) vorlesen – und der
Lüchtringer meisterte diese Aufgabe überwältigend stark. Dass auch alle anderen Teilnehmer mit einem besonderen Talent ausgestattet sind, erwiesen sie bereits in Runde eins, in der sie eine Passage aus ihrem selbst ausgewählten Lieblingsbuch lesen durften. Bewertet wurden Lesetechnik,
Interpretation und (nur in der ersten Runde) die Textauswahl. Sichtlich begeistert waren auch Susanne Weide und Nina Westermann von Bücher Brandt aus Höxter, die den Wettbewerb leiteten. »Wir sind beeindruckt von der Qualität des Vorlesens. Alle Teilnehmer können stolz auf ihre Leistung
sein«, meinten beide unisono. Auch Bürgermeister Alexander Fischer betonte in seiner Begrüßung, dass alle Kinder Sieger seien, »weil die Freude am Lesen das Wichtigste ist. Lesen kann verzaubern–und mit euren Lieblingsbüchern seid Ihr selbst Zauberer.«Teilgenommen haben: Lena-Sophie Oppermann (Realschule Höxter), Jonas Kroll (Gymnasium Steinheim), Lennart Himmelmann (Gymnasium Beverungen), Karoline Finis (Gymnasium Marianum Warburg), Vincent Schaller (Gymnasium St. Xaver Bad Driburg), Antonia Häberle (Hüffertgymnasium Warburg), Marlon Steins (Gymnasium St. Kaspar Neuenheerse), Vincent Multhaup (Schulen der Brede Brakel), Mika Markus Spier (Realschule Nieheim), Henry Struck (König-Wilhelm-Gymnasium Höxter), Konstantin Zymner (Gesamtschule Brakel), Leo Holstein (Sekundarschule Beverungen).