Start Aktuell Nachrichten Echter Opernklang mit Figaros Hochzeit
Echter Opernklang mit Figaros Hochzeit
Donnerstag, 11. Februar 2016 um 15:00 Uhr
Intrigen und Liebeswirren werden am Valentinstag in der Stadthalle Höxter zu sehen sein. Die Vorbereitungen für Mozarts »Die Hochzeit des Figaro« laufen auf Hochtouren. Erneut arbeiten das König-Wilhelm-Gymnasium und die Musikschule Höxter für diese Aufführung zusammen. Unterstützt werden sie von Kollegen der Volkshochschule Höxter und der Kreisvolkshochschule Holzminden.
 Gemeinsam werden sie eine der bekanntesten Operetten Mozarts in vier Akten inszenieren. Die Komödie rund um den Figaro und seine Geliebte Susanna feierte bereits im September im Rahmen der Musikschulgala Premiere. Eva Greipel-Werbeck übernimmt die Leitung des Projekts. Die Zuschauer dürfen auf Neuerungen gespannt sein. So wird es zu Beginn eine Vorstellung der Personen geben, um das Geschehen verständlicher zu machen. Um echten Opernklang zu garantieren, wird der Orchestergraben genutzt. Für ein neues Bühnenbild sorgt ein KWG-Kunstkurs. Dass Lehrer und Schüler auch außerhalb der Schule gut zusammenarbeiten, beweist ein Blick auf die Liste der Hauptdarsteller. Unter ihnen sind Musiklehrer
Michael Schauka, Dr. Dietmar Meletzus und der stellvertretende Schulleiter Hans Nicolas. Zusammen mit ihnen spielen die Schülerinnen Birka Tomaschewski und Nora Schlanstedt. Neben der öffentlichen Aufführung wird es zwei Schülervorstellungen geben. Für die Vorstellung am Sonntag, 14. Februar, sind noch Karten erhältlich. Weitere Informationen auch im Internet (www.musikschule-hoexter.de).
 
Westfalenblatt vom 03.02.16