Start Aktuell Nachrichten Missio Truck beendet
Missio Truck beendet
Montag, 07. März 2016 um 14:17 Uhr

Die Flüchtlingswoche ist in Höxter mit einem Konzert auf der Tonenburg zu Ende gegangen. Einheimische und 100 Flüchtlinge trafen sich zu einem lockeren Abend mit Rockbands in der Ackerscheune der Mittelalterund Biker-Burg.

Das erste »Get together Festival« kam bei den Besuchern gut an: Der Saal war voll. Und nicht nur junge Leute waren gekommen, um gemeinsam Musik zu hören, so Organisator MarianStaubach. Livemusik boten die Bands Frontdoor, Salvation, AMP, 440 Hertz, Bad Nenndorf Boys und Kuya Lu. Zusammen rocken für Vielfalt und Toleranz, so hieß das Motto. Gemeinsam wollten sich Musiker und Besucher für ein buntes Höxter einsetzen. Dazu hat der Abend beigetragen, der vom »Welcome «-Verein unterstützt wurde.
Die Aktionswoche »Menschen auf der Flucht« mit Lichterkette, Friedensgebeten, Vorträgen und Diskussionen hat die Erwartungen der Veranstalter (Kirchen, KWG, VHS, »Welcome«) voll erfüllt. Gut angenommen wurde auch der Missio-Truck mit Multimediaschau.

 

Westfalen-Blatt vom 01.03.2016