Start Aktuell Nachrichten Anmeldezahlen des KWG
Anmeldezahlen des KWG
Montag, 11. April 2016 um 13:45 Uhr

Mit Sorge schaut das König-Wilhelm-Gymnasium in Höxter auf die bisher nur 67 angemeldeten Fünftklässler, die ab Sommer 2016 die Schule besuchen wollen. In den Vorjahren waren es immer 90 bis 100 Schüler pro Jahrgang. Schulleiter Georg Wieners kündigt eine Reaktion auf die Entwicklung an. Wie berichtet, verlassen fast ein Drittel der 262 derzeitigen Viertklässler den Schulstandort Höxter in Richtung Brakel und Holzminden. Der Rückgang der Schülerzahlen, die Unruhe durch die permanente Schuldiskussion in Höxter, die Attraktivität privater Gymnasien wie der Brede und ein aus Sicht der Schulleitung permanent behaupteter Unterrichtsausfall am König-Wilhelm-Gymnasium könnten zum Anmelderückgang geführt haben. Georg Wieners weist darauf hin, dass der Stundenausfall nicht höher sei als an anderen staatlichen Gymnasien in NRW.

Da mit Nachbarschulen nur wenige Kooperationen möglich seien (andere Lehrpläne durch anderes wie Holzminden oder die Rückkehr von G 8 zu G 9 wie in Beverungen) seien beispielsweise Schulen mit vielen nahen Nachbargymnasien wie an der Rhein-Ruhr-Schiene bevorzugt bei einer Kurs-Kooperation. Mit Höxters Berufskolleg gebe es jedoch einen Lehreraustausch. Über das König-Wilhelm-Gymnasium werde viel »vom Hörensagen « geurteilt. Wieners stellt oft ein Schlechtreden der Schule fest, wo doch viel mehr Unterstützungangesagt wäre.

Westfalen-Blatt vom 23.3.2016