Start Aktuell Nachrichten Anti-Rassismus-Projekt: Schüler arbeiten in Workshops gegen den Fremdenhass
Anti-Rassismus-Projekt: Schüler arbeiten in Workshops gegen den Fremdenhass
Samstag, 09. Juli 2016 um 13:55 Uhr

In Zeiten der Flüchtlingskrise stößt man immer wieder auf Hass der rechten Szene, bekommt Gewalt an Ausländern mit und bemerkt Naziparolen an öffentlichen Plätzen. Um diesem entgegen zu wirken, haben die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 bei einem Anti-Rassismus-Projekt in Bielefeld teilgenommen. Im „Haus Neuland“ haben die Jugendlichen zwei Tage und eine Nacht verbracht.


Vom 05. Juli auf den 06. Juli wurde zusammen mit Sozialarbeitern spielerisch, kreativ und in Gruppen gelernt, wie man sich beispielsweise einem rechtsradikalen Menschen gegenüber verhält oder die Situation eines Flüchtlings reflektiert. Außerdem wurde der Flüchtlingsstrom in den politischen Kontext gesetzt und herausgearbeitet, in welchen Bereichen Deutschland auf diese Leute angewiesen ist. Neben Rassismus wurde jedoch auch über andere Diskriminierungsformen wie Sexismus, Islamfeindlichkeit, Antisemitismus und Antiziganismus aufgeklärt.

Text: Annika Auth

 

Foto: Dr. Martin Schargott