Start Partnerschulen Arras-Austausch 2010
Arras-Austausch 2010
Mittwoch, 30. September 2009 um 12:16 Uhr

Das KWG Höxter stellt sich vor

 

Hallo liebe Franzosen,
ihr habt euch bestimmt schon gefragt, wie unsere Schule aussieht und wo ihr euren Austausch verbringen werdet. Hier erst einmal ein paar Grundinformationen:

 

Das KWG ist Höxters einziges Gymnasium. Wir haben ca. 990 Schüler und ca. 65 Lehrer. In unserer Jahrgangsstufe 10 haben wir drei Klassen, die 10a, 10b und 10c. In jeder Klasse sind etwa 30 Schüler.
Unsere Unterrichtszeiten sind anders als bei euch. Wir fangen um 7.35 Uhr an und hören meistens um 12.55 Uhr auf. An so einem Tag haben wir sechs Stunden à 45 Minuten. Nach der 2. und nach der 4. Stunde haben wir 20 bzw. 15 Minuten Pause. Wir haben auch an manchen Tagen acht Stunden. Die dauern dann bis 15.30 Uhr, weil wir zwischen der 6. und 7. Stunde 60 Minuten Mittagspause haben.

 

 

1. Dieses Foto zeigt das Hauptgebäude des KWG und einen Teil des Schulhofes, auf dem alle Schüler die Pausen verbringen können. Hier spielen die jüngeren Schüler Tischtennis. Das Gebäude liegt am Hang, so dass es in jedem Stockwerk einen Eingang von außen hat.

 

 

 

 

foyer

 

2. Das ist das Foyer, in dem sich die Schüler in den Pausen auch aufhalten können. Dort hängt auch der Vertretungsplan aus. Hier gibt es verschiedene Sitzgelegenheiten und Schließfächer. Auch werden hier Projekte von Schülergruppen mit Plakaten und anderem dargestellt. Jeden Freitag hat hier die Eine-Welt-AG einen Verkaufsstand. Das ist eine Gruppe von Schülern, die sich für Entwicklungsländer einsetzt.

 

 

 klassenraum

 

3. Dieses Bild zeigt einen typischen Klassenraum unserer Schule. Bei uns haben die Schüler die Möglichkeit, ihre Klassen selbst künstlerisch zu gestalten. Wir z.B. haben die Schlümpfe an die Wand gemalt.

 

 

 

 

 

cafeteria

 

 

4. Dies ist unsere Cafeteria, in der man sich in Freistunden oder Pausen aufhalten und sich leckere Brötchen und Ähnliches kaufen kann. Dort gibt es jeden Mittag ein anderes warmes Gericht.

 

 

 

 

 

 schulhof

 

5. Das ist ein Teil unseres Schulhofs. Zu sehen ist auch ein weiteres Gebäude unserer Schule, das B-Gebäude, in dem sich mehrere Klassenräume befinden. Hinten rechts ist unsere Sporthalle, die aber von den Bäumen verdeckt ist.

 

 

 

 

treppenhaus

 

 

6. Hier sieht man das Logo unserer Schule oberhalb der Treppen im Hauptgebäude, die in das erste Stockwerk führen, wo sich die Räume der Naturwissenschaften, das Sekretariat sowie die Lehrerzimmer befinden. Zu Beginn und Ende der Pause ist es immer sehr voll. An den Wänden befinden sich Urkunden und Schaukästen, in denen z.B. von den verschiedenen Austauschfahrten berichtet wird.

 

 

 

 informatik

 

7. Die Informatikräume im ersten und dritten Stock mit zahlreichen Computern ermöglichen den Zugang zum Internet und somit die Recherche für Projekte. Hier wird außerdem das Fach Informatik unterrichtet.

 

 

 

 

aula

 

 

8. In der schuleigenen Aula finden regelmäßig Veranstaltungen statt, wie z.B. ein jährlicher Musikabend, Theateraufführungen und Informationsveranstaltungen. Die Aula hat ca. 500 Plätze.

 

 

 

 

 

Présentation du Lycée Robespierre

 

Bienvenue au Lycée Robespierre. Ce lycée a été construit dans les années 1960. Il compte cette année 1071 élèves pour environ 100 professeurs. Le lycée porte le nom d'un homme politique né dans la ville d'Arras en 1758. Il est tristement célèbre pour avoir guillotiné beaucoup de personnes. Il est mort guillotiné en 1794.

 

 

 

Le Lycée Robespierre qui regroupe trois bâtiments: un bâtiment pour le secrétariat, pour l'administration, un autre pour les labos de physique et de biologie et un troisième pour tous les autres cours (maths, anglais, français…).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

La statue de Robespierre exposée dans la cour du lycée.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Cette salle est une salle de chimie. Dans cette pièce nous faisons des expériences avec des produits parfois dangereux.

 

 

 

 

 

 

 

 

C'est un endroit où l'on peut se documenter et s'informer sur tous les sujets grâce aux livres et aux ordinateurs. C'est le C.D.I.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

C'est la salle de permanence où l'on étudie lorsque que l'on a des heures de trou. On peut travailler en groupe.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ici nous voyons le réfectoire. C'est l'endroit où nous mangeons entre 11h30 et 13h.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Le parc qui est situé en face du lycée. Quand il fait beau, les élèves viennent ici pour se reposer ou pour manger.