Start Partnerschulen Neue Schulpartnerschaft mit Caravaggio (Italien)
Neue Schulpartnerschaft mit Caravaggio (Italien)
Donnerstag, 09. September 2010 um 12:34 Uhr

Das Liceo Statale "Galileo Galilei" in Caravaggio

 

Caravaggio ist eine kleine Stadt (16.000 Einwohner) im südlichen Teil der Provinz von Bergamo.

Was diese Stadt bemerkenswert macht, ist das im 15. Jh. hier geschehene Wunder der Erscheinung der Jungfrau, die eine heilende Wunderquelle entspringen ließ. Heute steht eine wunderschöne, Ende des 16. Jh. errichtete  Basilika (die S.ta Maria dei Fiore gewidmet ist) an diesem heiligen Ort. In einem unteren, mit goldenen Mosaiken verzierten Raum kann man heute noch die Quelle sehen. Viele Pilger besichtigen aus diesem Grund jedes Jahr die Stadt.
Berühmtester Bürger der Stadt war der Maler Michelangelo Merisi, der unter dem Namen "Caravaggio" bekannt ist , und der 1571 hier im Rione Folcero geboren wurde, und zwischen 1590 und 1610 in Rom und Neapel, auf Malta und Sizilien tätig war. Er schuf Meisterwerke wie "San Matteo e l'angelo", "La vocazione" und "Il martirio di San Martino" (um nur einige davon zu nennen), die noch heute die Welt bewundert.
Andere interessante Orte der Stadt sind: die Kirche "San Bernardino", der Bogen in der "Porta Nuova" (das Neue Tor) und die mittelalterlichen Mauern, die Kirche der Heiligen "Fermo e Rustico" und deren 71 Meter hoher Turm, das Rathaus "Palazzo Gallavresi".
Ansonsten ist Caravaggio eine ruhige Kleinstadt, die von der landwirtschaftlichen Umgebung geprägt wird. Mais-, Korn- und Grasfelder grenzen direkt an die letzten Häuser der Stadt. Auch Kaninchen-, Hühner- und weitere Viehzucht ist dank der kleinen und mittleren Betriebe weit verbreitet. Nur kleine Industriegebiete liegen vereinzelt in der Umgebung und trennen Caravaggio von den umliegenden Dörfern.
 

Unsere Schule


Die Schule wurde im Jahr  1974 gegründet: Anfangs als Zweigstelle des "Liceo Lussana" in Bergamo, aber bald erhielt sie den Namen GALILEO GALILEI  und machte sich als Gymnasium selbstständig.

Das Gebäude 
Von da an ist die Anzahl der Klassen und der Fachrichtungen in der Schule ständig gewachsen. Heutzutage gibt es im "Liceo Galilei" 39 Klassen, die sich in zwei Richtungen teilen: das wissenschaftliche Gymnasium und das neusprachliche Gymnasium.

      

 

Fachrichtungen an unserer Schule

Wissenschaftliche Fachrichtung PNI (Piano Nazionale Informatica). Die Kurse dieser Fachrichtung dauern fünf Jahre und werden mit dem Abitur abgeschlossen. Die wichtigsten Fächer sind: Mathematik, Physik, Naturwissenschaften und Informatik, aber auch humanistische Fächer und Englisch werden gelehrt.
Technisch-wissenschaftliche Fachrichtung. Diese durch die Reform neu eingeführte Fachrichtung wird ab nächstem Jahr ihren Kurs beginnen und wird sich von der traditionellen wissenschaftlichen Fachrichtung hauptsächlich dadurch unterscheiden, dass einige humanistische Fächer (Latein, Philosophie) zugunsten von Informatik und Naturwissenschaften eingeschränkt werden.
Neusprachliche Fachrichtung. Auch die Kurse dieser Fachrichtung dauern fünf Jahre und werden mit dem Abitur abgeschlossen. Die Schüler lernen unter anderem drei Fremdsprachen: Englisch, Deutsch und wahlweise Französisch oder Spanisch. Die Dauer und die Anzahl der Stunden pro Woche dieser Sprachkurse wurden durch die neue Schulreform geändert.
 

Die vollständige Information über die Schule finden Sie hier im pdf-Format.