Start Partnerschulen Pragaustausch 2012
Pragaustausch 2012
Dienstag, 15. Januar 2013 um 14:05 Uhr

Auch in diesem Jahr fand wieder der Schüleraustausch zwischen dem Prager Thomas-Mann-Gymnasium und dem Städtischen König-Wilhelm-Gymnasium statt. Vom 25.3. bis zum 1.4.2012 besuchten wir die tschechische Hauptstadt Prag.

Das Programm war auch in diesem Jahr wieder vielseitig und interessant. Auf dem Plan stand am ersten Tag eine Exkursion in das ehemalige Konzentrationslager Theresienstadt. Mit einem Linienbus fuhren wir in das ca. 50 Kilometer entfernte Arbeitslager. Die Führung war sehr bedrückend. Der Schrecken des Krieges war sogar nach so langer Zeit noch spürbar.
Später wurden wir mit unseren Austauschschülern durch die Prager Altstadt geführt. Dabei wurde deutlich, das Prag eine sehr schöne Stadt ist. Besonders beeindruckend war der Burgberg mit der Prager Burg und der St.-Veits-Kathedrale. Weitere Aktivitäten, wie der Besuch des Zoos und eine Vorstellung im Schwarzlichtheater, wurden sehr gut angenommen.
Abends traf sich stets die ganze Gruppe, um in Bars oder Kneipen zu gehen. Grade diese außerplanmäßigen Veranstaltungen förderten den Zusammenhalt und vor allem die Entstehung von Freundschaften zwischen den Schülergruppen. Doch leider ging diese Woche viel zu schnell vorüber und alle freuten sich auf ein Wiedersehen in Deutschland.
Knapp 5 Monate später war es dann soweit. Unsere tschechischen Freunde kamen zu uns. Alle freuten sich, ihre Austauschpartner wiederzusehen. Auch das Programm in Deutschland ließ kaum Wünsche offen. Neben der Besichtigung des Klosters Corvey und einer Stadtführung wurde auch eine Bootstour auf der Weser unternommen. Gerade diese Bootstour stieß auf Begeisterung. Weitere Highlights waren die Exkursionen nach Detmold und Paderborn. In Detmold haben wir das Freilichtmuseum besichtigt und anschließend noch Freizeit in der Innenstadt verbracht. In Paderborn fuhren wir zunächst zum Heinz-Nixdorf-Museum und anschließend zur Gedenkstätte Wewelsburg. Ein gemeinsames Grillen stärkte wieder den Zusammenhalt der beiden Nationalitäten.
Es haben sich aus diesem Schüleraustausch viele gute und hoffentlich dauerhafte Freundschaften ergeben, welche auch in Zukunft weiter gepflegt werden sollen. Ein weiterer Besuch der deutschen Schüler in Prag ist schon in der Planung. So kann man darauf hoffen, dass die schnell geschlossenen Bekanntschaften zu dauerhaften Freundschaften wachsen.
 

Die Pragfahrer mit Fahrtleiterin Christiane Mecking (vorne, Mitte).

 

Niklas Püttcher, Schulreporter