Start Projekte Weihnachtskonzert des KWG
Weihnachtskonzert des KWG
Sonntag, 22. Dezember 2013 um 00:00 Uhr

Besinnliches Konzert - KWG-Schüler musizieren


Die Schüler des König-Wilhelm-Gymnasiums Höxter haben am Dienstagabend in der Marienkirche mit ihrem gut besuchten Konzert nicht nur viele Zuhörer begeistert – sondern auch die Vorfreude auf das Weihnachtsfest geweckt.

Stilvoll eröffnet wurde das Konzert von der Bläser-AG. Im Anschluss begrüßte Schulleiter Georg Wieners die Gäste, vergaß jedoch auch nicht, die Protagonisten, deren intensive Zusammenarbeit mit der Musikschule hörenswerte Früchte trug, zu loben: "Allen Mitwirkenden sage ich ein herzliches Dankeschön." Die Beiträge der Streicher der Instrumentalklassen 5 und 6, des Unter- und Mittelstufenchores, der Bläser der Instrumentalklassen 5 und 6 sowie des Oberstufenchores umhüllten anschließend die Marienkirche mit weihnachtlichem Charme. Im Anschluss beeindruckte Julia Simon mit ihrem Solo – begleitet von Leonard Iding am Bass. Das gemeinsame Orchester des KWG und der Musikschule sowie ein gemeinsames Schlusslied beendeten ein gelungenes Konzert.

 

Neben den Streichern der Instrumentalklassen 5 und 6 haben auch viele weitere Schüler des König-Wilhelm-Gymnasiums zu einem besinnlichen Weihnachtskonztert in der Marienkirche beigetragen. Die Zusammenarbeit zwischen KWG und Musikschule trägt Früchte.


Dennis Pape, Westfalen-Blatt vom 19.12.2013

 

Weihnachtstimmung trotz Herbstwetter!
Konzert in der Marienkirche bringt Zuschauer in die Weihnachtszeit


Am Dienstag, dem 17. Dezember 2013, gaben die Musiktalente des KWG und der Musikschule Höxter wieder beim alljährlichen Weihnachtskonzert ihr Bestes. Um 18 Uhr fand das Konzert in der Marienkirche statt. Mit dabei waren zahlreiche Zuschauer, darunter Schüler und Lehrer des KWG, sowie viele stolze Eltern.
Vor Beginn der Veranstaltung wurde bereits kräftig geübt, allerdings war in den Proberäumen von Aufregung keine Spur zu sehen. „Nein, ich bin noch nicht aufgeregt. Noch nicht“, teilte die Unterstufenschülerin Laura Husemann mit. Die Kirche begann sich langsam zu füllen, die ersten Lehrer und Eltern hatten sich bereits die besten Plätze gesichert, bis alle Stühle besetzt waren. Unter den Leuten sind auch echte „Stammgäste“ vertreten, viele sind nicht zum ersten Mal beim Weihnachtskonzert dabei. Die Erwartungen an die Aufführung waren hoch gesteckt: „Auf's KWG ist immer Verlass“, antwortete eine Dame aus dem Publikum zuversichtlich.
Pünktlich um 18 Uhr begann das Weihnachtskonzert mit den Liedern „Deck the Hall“ und „The first Nowell“, gespielt von der Bläser AG. Danach trat KWG-Schulleiter Georg Wieners vor die Menge. Er hielt eine kurze Ansprache, bedankte sich bei allen Mitwirkenden und rief auf zur friedlichen Weihnachtszeit. Er gedachte auch der Menschen, die wohl ein nicht so friedvolles und glückliches Weihnachten haben werden und nannte als Beispiel die Opfer des Wirbelsturmes auf den Philippinen, aber auch die Menschen in Syrien und Japan. Am Ende wies der Schulleiter noch auf die Spendenboxen hin, deren Inhalt der musikalischen Weiterbildung am KWG und der Musikschule zugute kommt.
Das weitere Konzert war eine ausgewogene Mischung aus Klassikern (u.a. „We wish you a merry Christmas“, „Schneeflöckchen, Weißröckchen“) und modernen Weihnachtsliedern mit Pepp (u.a. „Santa Claus is coming“, „Go, tell it to the Mountain“). Besondere Highlights des Abends waren das vom Oberstufenchor im Kanon gesungene Lied „Stille Nacht“, das Gesangssolo von Julia Simon, begleitet von Leonard Iding am Bass, und das „Concerto grosse g-mol“ von Corelli, gespielt von dem gemeinsamen Orchester des KWG und der Musikschule Höxter. Das Publikum applaudierte nach jedem Lied und sang bei den zwei gemeinsamen Liedern kräftig mit.
Nach der weihnachtlichen Aufführung waren Zuschauer sowie Mitwirkende hellauf begeistert. „Wir werden nächstes Jahr wiederkommen“, verriet eine stolze Mutter. Ein Musiker aus der Bläser AG war sehr zufrieden mit der Leistung des Abends. „Es hat Spaß gemacht mitzumachen“, sagte er.
Alles in allem war es ein mehr als gelungener Abend und man kann sich schon auf das nächste Weihnachtskonzert in 2014 freuen.

Milena Schünemann, Schulreporterin